Springe zum Inhalt

25 Jahre ist es her, dass Melissa Etheridge das Album Yes, I am veröffentlichte. Es war bereits das vierte Album der Grammy-Preisträgerin und bescherte ihr Hits wie I am the only one oder Come to my Window. Auf ihrer aktuellen nach eben diesem Album betitelten Jubiläums-Tour schaut Melissa Etheridge zurück auf ihre Karriere. Morgen Abend macht sie als einzigem NRW-Termin Station in Düsseldorf.

Melissa Etheridge schaut auf einen Meilenstein ihrer Karriere zurück. - Foto: FKP Scorpio

...weiterlesen "Melissa Etheridge live in Düsseldorf mit ihrer „Yes, I am“- Anniversary Tour"

Einst dienten Taiko-Trommeln in Japan als Kontaktvermittler zu den Göttern. Sie gaben den Rhythmus für die Feldarbeit vor oder beeindruckten den Gegner vor der Schlacht. Heute sind Taiko-Ensembles wie Kodo, Tao oder Yamato weltweit gerngesehene Show-Acts. Die aus Osaka stammende Formation Kokubu hingegen, stellt wieder den spirituellen Aspekt des japanischen Trommelns in den Vordergrund. Eine Spurensuche …

Das Taiko-Ensemble "Kokubu" aus Osaka zelebriert die spirituelle Seite des Taiko. - Foto: Kokubu

...weiterlesen "Düsseldorf als Epizentrum der Taiko-Kunst"

Nichts weniger als einen Rekordversuch haben sich die Ehrlich-Brothers für ihre Station-Show am 15. Juni in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena vorgenommen. Denn die hat Platz für rund 44.000 Zuschauer. Die Brüder sind weltweit die einzigen Magier, die es bislang geschafft haben, mit einer eigenen Show ein ganzes Stadion zu füllen. Das war 2016 in Frankfurt, als 38.503 Besucher zuschauten. Absoluter Rekord! „Den wollen wir in Düsseldorf noch toppen. Dafür müssen mindestens 38.504 Leute kommen“, hofft Chris Ehrlich und verspricht Spektakuläres.

Die Ehrlich Brothers haben sich die Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf für ihren zweiten Rekordversuch ausgesucht. - Foto: Anke Hesse

...weiterlesen "Ehrlich Brothers planen Rekordversuch mit Stadion-Show in Düsseldorf"

Schon gegen Mittag standen die ersten Fans am Sonntag Schlange vor dem Amsterdamer Paradiso. Sie kamen aus Deutschland, Skandinavien oder Frankreich, um noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen an die Zeit, als The Revolution noch mit Prince auf der Bühne standen und Songs wie 1999, Little red Corvette, Purple Rain oder Kiss zu Welthits machten. 2017, ein Jahr nach seinem unerwarteten Tod, gab die Band ihre Reunion bekannt und begeistert seitdem Fans mit ihren Liveshows.

Seit 2017 ist die legendäre Begleitband von Prince wieder vereint: v. l. Lisa, Coleman, Wendy Melvoin, Brownmark, Bobby Z. (hintere Reihe, l.) und Dr. Fink. - Foto: The Revolution

...weiterlesen "The Revolution rockten Amsterdamer „Paradiso“"

Auf der Bühne steht eine kleine dunkelhaarige Frau mit Brille, die sich an ihre Kindheit erinnert. Gebannt und berührt hört ihr das Publikum im Düsseldorfer Kom(m)ödchen zu. Halina Birenbaum spricht schnell und man spürt, wie sehr sie die Erlebnisse von damals aufwühlen, wütend und traurig machen. Die heute 89-jährige erlebte den Holocaust im Warschauer Ghetto und in verschiedenen Konzentrations- und Vernichtungslagern. Dabei verlor sie ihre Eltern und einen Bruder. Dass der ältere Bruder Marek das Grauen überlebt hatte, erfuhr sie erst nach ihrer Befreiung. Bis dahin war sie überzeugt, niemanden mehr zu haben.

Halina Birenbaum sprach vor Schülerinnen und Schülern im Kom(m)ödchen über den Holocaust, beim dem sie fast ihre ganze Familie verlor. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Holocaust-Überlebende spricht für Schülern im Düsseldorfer Kom(m)ödchen"

Das über zweistündige Show-Spektakel Afrika! Afrika! bringt mit einer gelungenen Mischung aus Musik, Tanz und Akrobatik die Vielfalt Afrikas auf die Bühne. 70 Künstlerinnen und Künstler versprühen dabei die pure Lebensfreude. Sie alle kommen entweder aus den verschiedensten Ländern Afrikas oder haben dort familiäre Wurzeln. Erdacht von André Heller, kommt Afrika! Afrika! in einer Neuinszenierung seines langjährigen künstlerischen Weggefährten Georges Momboye von März bis Mai für sechs Termine auch nach NRW. Tourstart ist am 14. März im Capitol Theater Düsseldorf.

"Afrika! Afrika" bringt die Vielfalt des Kontinents auf die Bühne. - Foto: Nilz Boehme/Semmel Concerts

...weiterlesen "Erfolgsshow „Afrika! Afrika!“ kommt als Neuinszenierung auf Tournee nach NRW"

Als Dirty Dancing 1987 in die Kinos kam, hätte kaum jemand gedacht, dass daraus einmal Kult wird. Mehr noch die Geschichte von Baby und Johnny hat es 2014 auch auf die Musical-Bühne geschafft. Rund 500 Tänzerinnen und Tänzer hatten sich um eine der begehrten Rollen für die überarbeitete Fassung beworben. Im April 2018 war Rhein-Ruhr-Kultur.net beim letzten Casting im Capitol-Theater dabei. Am 31. Februar ist es endlich soweit und Dirty Dancing macht wieder Station in Düsseldorf.

Diese Szene aus dem Kultfilm, darf auch in der Musicaladaption nicht fehlen. - Foto: Jens Hauer/Mehr Entertainment

...weiterlesen "Kultfilm-Musical „Dirty Dancing“ kommt ins Düsseldorfer Capitol-Theater"

Als 1997 die Poesieschlacht in der Zakk-Kneipe an den Start ging, konnte noch niemand ahnen, dass dieses Format zwei Jahrzehnte überdauern und sich kontinuierlich weiter entwickeln würde. Im Mai 2019 übergibt Moderatorin Pamela Granderath das Mikrophon an Kollegin und Poetry Slamerin Sandra da Vina, die am 29. Januar ihr neues Programm Da Vina takes it all im Zakk vorstellt.

(v. l ). Aylin Celik, Programmchefin Christine Brinkmann und Sandra da Vina,, dort wo 1997 die erste "Poesieschlacht" stattfand: in der Zakk-Kneipe. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Sandra da Vina moderiert ab Mai die „Poesieschlachtpunktacht“ im Düsseldorfer Zakk"

Voller Körpereinsatz gepaart mit unbändiger Spielfreude, das macht die Wadaiko-Gruppe Tao aus. Die Trommler aus Japan machen am 1. Februar für einen einzigen NRW-Termin in Düsseldorf Station, um ihre neue Show Drum Heart vorzustellen. Das Publikum erwartet Unterhaltung auf höchstem Niveau, abwechslungsreich und spektakulär in der Umsetzung.

Mehr als sieben Millionen Zuschauer haben Tao bereits live erlebt. - Foto. Tao Entertainment Ltd.

...weiterlesen "Tao – die Martial Arts of Drums – kommen mit neuer Show nach Düsseldorf"

Kurz vor den Feiertagen probt das Neuss-Düsseldorfer Stunk-Ensemble schon fleißig im Capitol-Theater für die neue Show Rückkehr zum Planet der Jecken, seit zwei Jahren, die neue Wirkstätte, der umtriebigen Truppe. Rhein-Ruhr-Kultur.net durfte dabei zusehen, wie eine Szene gemeinsam mit Regisseur Martin Maier-Bode durchgespielt wurde, die den Pflegenotstand zum Thema hat.

Carolin Stähler (l.), Harry Heib und Ilva Melchior während der Probe einer Szene für den "Stunk" 2019 im Capitol-Theater. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Proben für den Neuss-Düsseldorfer „Stunk“ im Capitol-Theater"