Springe zum Inhalt

Drei Jungs mit Wahlheimat Düsseldorf starten derzeit so richtig durch. Die Newcomer Who’s Amy gaben kürzlich den Support für Cro im ISS-Dome, ihre Single Bester Fehler ist der Hit auf YouTube, für die Aufnahmen zur EP ging es nach London und diesen Sommer geht das Trio auf Festivaltour. Doch vorab stehen noch zwei Konzerttermine in der Landeshauptstadt an.

Peer (v. l.), Simeon und Robert starten als „Who's Amy" gerade so richtig durch. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "„Who’s Amy“ – mit deutschen Texten und solidem Sound auf Erfolgskurs"

Das Thermometer zeigt Temperaturen jenseits der 30 Grad an. Eigentlich kein Wetter, um sich ein Musical anzusehen. Aber wahre Fans lassen sich von Hitze nicht abhalten, vor allem dann nicht, wenn mit Chicago ein echter Klassiker auf die Bühne des Capitol-Theaters kommt, noch dazu in der Original Broadway Inszenierung. So war Düsseldorfs erste Adresse in Sachen Musical für die Premiere am Dienstagabend auch bis auf den letzten Platz ausverkauft. Cast und Musiker wurden vom Publikum mit standing Ovations gefeiert.

Reduziertes Bühnenbild, starke Stimmen, eine gut aufgelegte Big Band und ein überzeugender Cast, begeisterten das Publikum im Capitol-Theater bei der Original Broadway-Inszenierung des Musicals "Chicago". - Foto: Tristram Kenten

...weiterlesen "Back to the roaring Twenties mit „Chicago” im Capitol-Theater"

Die Landeshauptstadt steht seit drei Wochen im Bann japanischer Kunst und Kultur.  Nach Japantag mit spektakulärem Feuerwerk und der Anime-Expo DoKomi, zog es am Wochenende Fans des Taiko nach Düsseldorf. Auf dem Programm der International Taiko Concert Nights standen nicht nur zwei ausverkaufte Shows im Robert-Schumann-Saal, sondern auch Trommel-Workshops mit den Künstlern auf dem Böhler-Areal und die ebenfalls ausverkaufte Deutschlandpremiere der Taiko-Dokumentation Healing Beats im Bambi-Kino.

Die aus Antwerpen stammende Trommelgruppe "Fenis Taiko" begeisterte das Publikum bei den zweiten "International Taiko Concert Nights " in Düssledorf - Foto. Kaiser Drums

...weiterlesen "Standing Ovations für die zweiten „International Taiko Concert Nights“ in Düsseldorf"

„Die Location ist super“, darin sind sich Christina Klioumi und Diana Djamadi einig. Die beiden sind, wie rund 20 weitere Kandidaten zum Casting für Björn Frahms aka Freeze4U neues Musikvideo gekommen, das am Sonntagnachmittag auf einem Schiff der Weißen Flotte angesetzt worden war. Zuvor hatte der Düsseldorfer Musiker einen Aufruf iin der Presse gestartet. „Ich bin überrascht, wie gut viele der Kandidaten vor der Kamera agieren konnten“, resümiert Frahm zufrieden.

Viel los war am Sonntagnachmittag beim Casting für das neue Video von Freeze4U. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Zu Besuch beim Video-Casting von Freeze4U auf einem Rheinschiff"

Eigentlich sollte es eine Fortbildungsreise werden. Als André Krengel 2017 seine Koffer für Indien packte, konnte er nicht ahnen, dass daraus ein kulturübergreifendes Musikprojekt werden würde. In Pandit Ranajit Sengupta und Kousic Banerjee fand der Gitarrist zwei Virtuosen ihres Fachs, die gemeinsam mit ihm am 24. Mai im Steinway Haus Düsseldorf eine Indian Night zelebrieren.

André Krengel (r.) bei einem Konzert in Indien im Frühjahr 2019 mit Kousic Banerjee an der Tabla (l.) und Pandit Ranajit Sengupta (M.) an der Sarod. - Foto: Krengel

...weiterlesen "André Krengel stellt interkulturelles Musikprojekt „Indian Night“ im Steinway Haus Düsseldorf vor"

Nach seinem Record-Release-Konzert Ende März, mit Songs aus seinem neuen Album Too Hot To Freeze vor vollem Haus im Düsseldorfer Stone, sucht Freeze4U alias Björn Frahm eine Darstellerin und einen Darsteller für den Videodreh zu seiner aktuellen Single It came over me.

Simone Küffner, Chef-Assistentin der Weißen Flotte Düsseldorf-Duisburg (l.), Freeze4U alias Björn Frahm und Make up Artist Yvonne Allsopp (r.) laden zum Videodreh-Casting aufs Schiff ein. - Foto: Frank Norden

...weiterlesen "Casting mit Freeze4U: Darsteller für Videodreh in Düsseldorf gesucht"

Keine Zwanzig Minuten und es hielt das Publikum am Mittwochabend in der Düsseldorfer Tonhalle nicht mehr auf den Stühlen. Auf der Bühne feierten drei Brüder aus Italien ihre großen Vorbilder die Bee Gees mit dem Musical Massachusetts. Warum die Tribute-Show als Musical firmiert, wird wohl nur der Veranstalter wissen. Die Tänzerinnen und Tänzer wirkten bis auf wenige Ausnahmen, etwa beim Disco-Medley und dem Titelstück der Filmversion von Grease eher überflüssig. Als störend erwies sich Moderator Thomas Hinrich, der zwischen den Stücken, die Erfolgsgeschichte der Gibb-Brüder recht langatmig Revue passieren ließ und die Songs zeitlich einordnete. Damit sind aber schon die einzigen Schwachstellen von Massachusetts skizziert.

Kommen ihren Vorbildern stimmlich sehr nahe, die Brüder Walter, Davide und Pasquale Egiziano (v. l.). - Foto: Veranstalter

...weiterlesen "Bee Gees Musical „Massachusetts“ ist mehr eine Tribute-Show"

Das TanzhausNRW steht vom 12. bis 22. April wieder ganz im Bann des aus Andalusien stammenden Flamenco. Dorothee Schakow, künstlerische Leiterin des Tanzhauses, hat für das größte zeitgenössische Flamenco-Festival außerhalb Spaniens, wieder die Größen der Szene nach Düsseldorf eingeladen, darunter Ana Morales, Maria Moreno und den Choreographen Juan Paredes. In diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto: Identität, Geschlechterrollen und Inklusion, das von den Künstlerinnen und Künstlern in ihren Performances aufgegriffen und interpretiert wird.

Rocía-Molina zeigt am Ostersonntag ihr Stück "Caída del Cielo" - Foto: Simone Fratini.

...weiterlesen "„Flamenco-Festival“ im TanzhausNRW"

Das Düsseldorfer Schauspielhaus wird seit Jahren saniert. Was das Ensemble vor große Herausforderung stellt. Intendant Wilfried Schulz und Schauspieler gingen einen ungewöhnlichen Weg, um die Zeit zu überbrücken, bis sie wieder im Stammhaus auf der Bühne stehen können und suchten sich Auftrittsmöglichkeiten an unterschiedlichsten Orten in der Stadt. So entstand vor zwei Jahren das To go-Konzept. Mit der Inszenierung von Lessings Nathan der Weise unter der Regie von Robert Lehninger gastierte das Ensemble nun in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Düsseldorf. Wir dürften exklusiv dabei sein.

Das Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses zeigt die Inszenierung von Lessings "Nathan der Weise" in der JVA Düsseldorf. - Foto.Schneider

...weiterlesen "Düsseldorfer Schauspielhaus gastiert mit „Nathan (to go)“ in der JVA"

Eine raumfüllende Stimme mit einem warmen Timbre, fünf exzellente Musiker und südländisches Temperament: damit riss Mariza am Donnerstagabend das Publikum in der Düsseldorfer Tonhalle zu frenetischem Beifall hin. Kaum eine singt den portugiesischen Fado so wie die 45-jährige. 2001 veröffentlichte Marzia ihr Debütalbum Fado em mim. 2018 ihre neunte CD, die schlicht ihren Namen trägt. Aus dieser Zeitspanne hatte sie das Repertoire des Abends zusammengestellt. Hin und wieder streute sie einen traditionellen Fado ein.

Mariza sang einen Querschnitt ihres Repertoires in der Tonahlle. - Foto: Heinersdorff Konzerte

...weiterlesen "Stehende Ovationen für Fadista Mariza in der Düsseldorfer Tonhalle"