Springe zum Inhalt

Einst dienten Taiko-Trommeln in Japan als Kontaktvermittler zu den Göttern. Sie gaben den Rhythmus für die Feldarbeit vor oder beeindruckten den Gegner vor der Schlacht. Heute sind Taiko-Ensembles wie Kodo, Tao oder Yamato weltweit gerngesehene Show-Acts. Die aus Osaka stammende Formation Kokubu hingegen, stellt wieder den spirituellen Aspekt des japanischen Trommelns in den Vordergrund. Eine Spurensuche …

Das Taiko-Ensemble "Kokubu" aus Osaka zelebriert die spirituelle Seite des Taiko. - Foto: Kokubu

...weiterlesen "Düsseldorf als Epizentrum der Taiko-Kunst"

Nichts weniger als einen Rekordversuch haben sich die Ehrlich-Brothers für ihre Station-Show am 15. Juni in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena vorgenommen. Denn die hat Platz für rund 44.000 Zuschauer. Die Brüder sind weltweit die einzigen Magier, die es bislang geschafft haben, mit einer eigenen Show ein ganzes Stadion zu füllen. Das war 2016 in Frankfurt, als 38.503 Besucher zuschauten. Absoluter Rekord! „Den wollen wir in Düsseldorf noch toppen. Dafür müssen mindestens 38.504 Leute kommen“, hofft Chris Ehrlich und verspricht Spektakuläres.

Die Ehrlich Brothers haben sich die Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf für ihren zweiten Rekordversuch ausgesucht. - Foto: Anke Hesse

...weiterlesen "Ehrlich Brothers planen Rekordversuch mit Stadion-Show in Düsseldorf"

Schon gegen Mittag standen die ersten Fans am Sonntag Schlange vor dem Amsterdamer Paradiso. Sie kamen aus Deutschland, Skandinavien oder Frankreich, um noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen an die Zeit, als The Revolution noch mit Prince auf der Bühne standen und Songs wie 1999, Little red Corvette, Purple Rain oder Kiss zu Welthits machten. 2017, ein Jahr nach seinem unerwarteten Tod, gab die Band ihre Reunion bekannt und begeistert seitdem Fans mit ihren Liveshows.

Seit 2017 ist die legendäre Begleitband von Prince wieder vereint: v. l. Lisa, Coleman, Wendy Melvoin, Brownmark, Bobby Z. (hintere Reihe, l.) und Dr. Fink. - Foto: The Revolution

...weiterlesen "The Revolution rockten Amsterdamer „Paradiso“"

Viel Applaus bekam der Dokumentarfilm Stiller Kamerad heute im Atelier-Kino Düsseldorf. Regisseur Leonhard Hollmann stellte sich im Anschluss an die Vorführung gemeinsam mit seinen Protagonisten einem ausführlichen Publikumsgespräch.

Für Stiller Kamerad hatte Hollmann über mehrere Monate hinweg traumatisierte Soldaten mit der Kamera bei ihrer Therapie begleitet, die sie nicht in einer Klinik, sondern gemeinsam mit Pferden erlebten.

Leonhard Hollmann (r.) und die Mitwirkenden an seinem Film stellten sich im Anschluss an die Vorführung einem ausführlichen Publikumsgesprüch. - Foto. C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Gelungene NRW-Premiere für „Stiller Kamerad“ im Düsseldorfer Atelier-Kino"

Das über zweistündige Show-Spektakel Afrika! Afrika! bringt mit einer gelungenen Mischung aus Musik, Tanz und Akrobatik die Vielfalt Afrikas auf die Bühne. 70 Künstlerinnen und Künstler versprühen dabei die pure Lebensfreude. Sie alle kommen entweder aus den verschiedensten Ländern Afrikas oder haben dort familiäre Wurzeln. Erdacht von André Heller, kommt Afrika! Afrika! in einer Neuinszenierung seines langjährigen künstlerischen Weggefährten Georges Momboye von März bis Mai für sechs Termine auch nach NRW. Tourstart ist am 14. März im Capitol Theater Düsseldorf.

"Afrika! Afrika" bringt die Vielfalt des Kontinents auf die Bühne. - Foto: Nilz Boehme/Semmel Concerts

...weiterlesen "Erfolgsshow „Afrika! Afrika!“ kommt als Neuinszenierung auf Tournee nach NRW"

Als Dirty Dancing 1987 in die Kinos kam, hätte kaum jemand gedacht, dass daraus einmal Kult wird. Mehr noch die Geschichte von Baby und Johnny hat es 2014 auch auf die Musical-Bühne geschafft. Rund 500 Tänzerinnen und Tänzer hatten sich um eine der begehrten Rollen für die überarbeitete Fassung beworben. Im April 2018 war Rhein-Ruhr-Kultur.net beim letzten Casting im Capitol-Theater dabei. Am 31. Februar ist es endlich soweit und Dirty Dancing macht wieder Station in Düsseldorf.

Diese Szene aus dem Kultfilm, darf auch in der Musicaladaption nicht fehlen. - Foto: Jens Hauer/Mehr Entertainment

...weiterlesen "Kultfilm-Musical „Dirty Dancing“ kommt ins Düsseldorfer Capitol-Theater"

Für seinen Dokumentarfilm Stiller Kamerad begleitete Regisseur Leonhard Hollmann eine Soldatin und zwei Soldaten der Bundeswehr bei dem Versuch, mit Hilfe der pferdegestützten Traumatherapie einen Weg zurück in den Alltag und damit zurück ins Leben zu finden. Gemeinsam mit Therapeutin Claudia Swierczek und ihren Tieren gehen die drei traumatisierten Soldaten durch Höhen und Tiefen. Sie stellen sich ihren Ängsten und müssen sich dabei ganz auf die Kameradschaft der Pferde verlassen.

Am 3. Februar zeigt das Atelier Kino in Düsseldorf in Anwesenheit von Regisseur Leonhard Hollmann, Claudia Swiercek und den portraitieren Soldaten eine Preview des Films mit anschließendem Publikumsgespräch. Ab 7. Februar ist Stiller Kamerad deutschlandweit in den Kinos zu sehen. Vorab trafen wir Leonhard Hollmann zum Interview.

In "Stiller Kamerad" begleitet Dokumentarfilmer Leonhard Hollmann tramatisierte Bundeswehrsoldaten während ihrer Therapie mit Pferden. - Foto: Hollmann

...weiterlesen "„Stiller Kamerad“ – bewegende Dokumentation über die Pferdetherapie mit traumatisierten Bundeswehrsoldaten"

Voller Körpereinsatz gepaart mit unbändiger Spielfreude, das macht die Wadaiko-Gruppe Tao aus. Die Trommler aus Japan machen am 1. Februar für einen einzigen NRW-Termin in Düsseldorf Station, um ihre neue Show Drum Heart vorzustellen. Das Publikum erwartet Unterhaltung auf höchstem Niveau, abwechslungsreich und spektakulär in der Umsetzung.

Mehr als sieben Millionen Zuschauer haben Tao bereits live erlebt. - Foto. Tao Entertainment Ltd.

...weiterlesen "Tao – die Martial Arts of Drums – kommen mit neuer Show nach Düsseldorf"

Gefragt nach seiner Motivation mit dem Fahrrad über ein Jahr lang quer durch Afrika zu reisen, muss Anselm Nathanael Pahnke nicht lange überlegen: „Neugier“. Am Montagabend stellte er seinen Dokumentarfilm Anderswo – allein in Afrika dem begeisterten Publikum im ausverkauften Metropol-Kino in Düsseldorf vor.

Anselm Nathanael Pahnke (l.) brachte zur Vorstellung seines Dokuemntarfilms "Anderswo - allein in Afrika" sein Fahrrad mit ins Metropol-Kino. Die Moderation des anschließenden Publikumsgesprächs übernahm Kinoleiter Daniel Bäldle.. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Mit dem Fahrrad einen ganzen Kontinent entdecken"

Der Papagei ist immer dabei, wenn André Krengel unterwegs ist. Die beiden verbindet eine auf tiefem Vertrauen basierende Freundschaft. Rhein-Ruhr-Kultur.net traf den Gitarristen und seinen gefiederten Freund auf einen Plausch in einem Düsseldorfer Szene-Café.

Gelbhauben-Kakadu Rocko macht seinem Spitznamen "Rockbird" alle Ehre, wenn André Krengel in die Saiten seiner Gitarre greift. - Foto: Krengel

...weiterlesen "Gelbhauben-Kakadu Rocko steht auf gute Musik"