Springe zum Inhalt

Christian Ehring hat sich ein Bühnen-Sabbatical verordnet und überlässt es Kollegen, die beliebte Reihe Ehring geht ins Konzert in der Düsseldorfer Tonhalle in Vertretung zu moderieren. Am Sonntagnachmittag ist Martin Zingsheim dran und bestens aufgelegt. Der Kabarettist vereint gemeinsam mit dem Orchester L’arte del mondo und dem Al Ol Ensemble orientalische mit abendländischer Musik. Ein kurzweiliges, zuweilen berührendes Programm.

In der Reihe "Ehring geht ins Konzert", trifft Kabarett auf Klassik. Foto: Tonhalle

...weiterlesen "Orient trifft Okzident oder Martin Zingsheim zieht es in die Wüste"

Sich einfach mal etwas gönnen, genießen und das bei einem Sternekoch? Wenn es nach Daniel Dal-Ben geht, sind das drei wichtige Zutaten für ein Konzept, das er seit einiger Zeit in seinem kleinen Restaurant Tafelspitz1876 im Düsseldorfer Zoo-Viertel mit wachsendem Erfolg umsetzt. Unter den Sterneköchen ist Dal-Ben der Bodenständige, der sich nicht so gerne auf eine Sache festlegen möchte. Aber auch der Genießer und Gesellige, der am liebsten alle Gäste an einem Tisch versammeln würde, um gemeinsam zu essen.

Sternekoch Daniel Dal-Ben startet mit neuem Konzept und geändertem Restaurantnamen ins neue Jahr. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Daniel Dal-Ben: „Ich möchte den Leuten die Scheu vor der Sterneküche nehmen“"

1838 war Mallorca noch weit entfernt von der Tourismushochburg, wie man sie heute kennt. Ein Reiseziel war die Baleareninsel aber schon damals. Die französische Schriftstellerin George Sand verbrachte dort den Winter mit ihren Kindern und ihrem Geliebten, Frédéric Chopin. Der komponierte im Kloster Valdemossa unter anderem seine berühmt gewordenen Préludes und Nocturns. Sie beschrieb die Monate in Spanien mit ihm in ihrem Buch Ein Winter auf Mallorca und ihren Memoiren. Ihre Erinnerungen und seine Musik verbanden Stefania Adomeit und Vladimir Mogilevsky zu einem Bühnenprogramm, das sie am Dienstagabend in der Düsseldorfer Tonhalle vorstellten.

Stefania Adomeit und Vladimir Mogilevskyoto nahmen das Publikum in der Tonhalle mit in den Winter 1838 auf die Urlaubsinsel Mallorca. - Gabriel  Music Productions

...weiterlesen "„Ein Winter auf Mallorca“ – Vladimir Mogilevskys Chopin-Interpretationen konnten nicht überzeugen"

Es heißt, wer an einem Fluss aufwuchs, bleibt dem Wasser ein Leben lang verbunden. Auf Elke Heidenreich jedenfalls scheint dies zuzutreffen. Die Autorin und passionierte Leserin bereiste gemeinsam mit dem Fotografen Tom Krausz einen Fluss gleich vor ihrer Haustür, den Rhein. Antriebsfeder war die viel besungene Frage: „Warum ist es denn dort angeblich so schön?“ Daraus entstand ein ebenso lesens- wie sehenswertes Buch, aus dem Elke Heidenreich am Sonntag im ausverkauften Robert-Schumann-Saal in Düsseldorf im Rahmen der Reihe Zweiklang Auszüge vortrug. Unterstützt wurde die gebürtige Essenerin („da fließt zwar nicht der Rhein, aber immerhin die Ruhr“) dabei von ihrem Lebensgefährten, Marc-Aurel Floros am Klavier. Der augenzwinkernd auch mal den Donauwalzer oder die Moldau anspielte, was Frau Heidenreich mit „falscher Fluss“ kommentierte.

Nahmen das Publikum mit auf eine Reise über den Rhein: Elke Heidenreich mit Mops Vito und Pianist Marc Aurel Floros. - Foto: cC Hötzendorfer

...weiterlesen "Elke Heidenreichs Rhein-Geschichten im Robert-Schumann-Saal"

Jonglagen, Akrobatik oder das Laufen auf Stelzen sind an sich schon Herausforderungen an Artisten. Wenn sie dabei noch auf Schlittschuhen dahingleiten, ist es große Unterhaltung. Der Moscow Circus on Ice machte mit seinen neuen Programm The Grand Hotel Station im Captiol-Theater und überzeugte mit überraschenden Darbietungen, Charme und Humor.

...weiterlesen "Moscow Circus on Ice zeigt Akrobatik auf Schlittschuhen im Capitol-Theater"

Wenn sie aufgeregt ist, dann lässt es sich Zoe Niederberger kaum anmerken. Noch kurz vor der Premiere der neuen Holiday on Ice-Show Supernova begrüßt sie Familie, Freunde und Schulkameraden im Publikum. Es ist ihr großer Tag. Heute kann sie eine eigene Kür nach der ersten Hälfte des Programms vorstellen. Dafür hat sie im Sommer während der Holiday on Ice-Academy unter Anleitung des Eiskunstlauf-Weltmeisterpaares Aljona Savchenko und Bruno Massot Impulse erhalten, die sie im Anschluss daran selbständig weiterentwickelt hat. Einige Wochen vor dem Gastspiel in der Mitsubishi-Electric-Halle, traf sich die Düsseldorferin mit dem Team der Eisrevue, um für ihren Part in der Show zu trainieren. Und das hat sich gelohnt, wie sich bei der Premiere zeigte.

...weiterlesen "„Holiday on Ice“-Premiere in Düsseldorf: Großer Auftritt für Eiskunstlauf-Nachwuchsstar Zoe Niederberger"

Musikfans, die so genannte Bio-Pics lieben, kommen schon zu Beginn des neuen Kinojahres 2020 voll auf ihre Kosten. Zwei Spielfilme und zwei Dokumentationen lohnen einen Besuch. Los geht es mit dem Großmeister des Jazz Miles Davis. Es folgen Spielfilme über das bewegte Leben von Judy Garland und den Karrierestart Udo Lindenbergs. Ende Januar erinnert eine Dokumentation an das kurze Leben des INXS-Frontmannes Michael Hutchence.

Miles Davis prägte mit seiner Trompete wie kaum ein anderer den Jazz.. - Foto: Piece of Magic Entertainment

...weiterlesen "Miles, Judy, Udo und Michael – Musikalischer Start ins neue Kinojahr"

Als 1994 das Album Over The Hump erschien, bescherte es der Kelly Family mit 3,5 Millionen verkauften Exemplaren, nicht nur den großen Durchbruch, es markierte auch einen entscheidenden Wendepunkt in ihrer Karriere. Von nun an waren die Geschwister nicht nur eine umherziehende Familie, die Straßenmusik macht. Jetzt waren sie Pop Stars mit allem, was dazu gehört: Hohe Chartplatzierungen mit Hits wie An Angel und First Time, kreischende Fans, ausverkaufte Konzerte und finanzielle Sicherheit.  Am Freitagabend schauten die Kellys im Düsseldorfer Dome zurück auf diese Zeit.

Die Kellys feierten mit ihren Fans nicht nur das Erfolgsalbum "Over The Hump". - Foto: Carsten Klick

...weiterlesen "Fans feiern mit den Kellys im Dome „25 Jahre Over The Hump“"

Kaum ein Musiker, der für den Jazz prägender war, als Miles Davis. Über vier Jahrzehnte erfand sich der Trompeter immer wieder neu und ebnete späteren Größen wie Wayne Shorter oder Herbie Hancock den Weg. Eine sehenswerte Kinodokumentation schaut in rund zwei Stunden auf sein bewegtes Leben und seinen Einfluss auf die Entwicklungen im Jazz ebenso wie auf Künstler anderer Genres zurück.

Miles Davis (r.) verstand es, sich immer wieder neu zu erfinden und den Jazz zu prägen. - Foto: Piece of Magic Entertainment

...weiterlesen "Kinodoku „Birth of cool” zeigt Miles Davis‘ bewegtes Leben"

Vor wenigen Tagen ist die Crew des Cirque Du Soleil mit 65 Schwertransportern angereist, um im Gerresheimer Glasmacherviertel das Grand Chapiteau, das schon von weitem sichtbare weiße Zelt, zu errichten. Denn ab 19. Dezember gastiert der Zirkus nach drei Jahren wieder mit einer Show in Düsseldorf. Totem wird am neuen Standort bis zum 2. Februar 2020 zu sehen sein.

Achtzig Helfer sind nötig, um das Grand Chapiteau des Cirque Du Soleil hochzuziehen. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Cirque Du Soleil kommt mit „Totem“ nach Düsseldorf – das Grand Chapiteau steht bereits"