Springe zum Inhalt

Heute Abend wird das Cinema in Düsseldorf zur Musical-Bühne. Live aus dem Apollo Theatre in London kommt die Musical-Sensation Everybody's Talking About Jamie auf die Kinoleinwand.

Live in London auf der Bühne: John McCrea and company. - Foto: Alistair Muir

...weiterlesen "Live aus dem Apollo Theatre in London: „Everybody’s Talking About Jamie“"

Vor einem Jahr eröffneten Said und Laila Belga den Kräuterbasar Marrakesch in Düsseldorf. „Wir haben uns damit einen Traum erfüllt“, freut sich Said Belga. Am Wochenende feierten die beiden gemeinsam mit ihren Kunden ihr Einjähriges und führten sie in die opulente Welt orientalischer Düfte und Naturkosmetik ein.

Seit 2017 bietet der Kräuterbasar Marrakesch in Düsseldorf orientalische Gewürze, Öle und Naturkosmetik. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Düfte es Orients in Düsseldorf"

Der notorische Lügner und Frauenheld Jocelyn (Franck Dubosc)  baggert die Nachbarin seiner verstorbenen Mutter an, die davon ausgeht, er sitze im Rollstuhl. Der Werbefachmann lässt sie in dem Glauben, weil er sich dadurch bessere Chancen bei ihr ausrechnet. Doch dann lernt er ihre Schwester Julie (Alexandra Lamy) kennen und die sitzt tatsächlich im Rollstuhl … Die französische Komödie Liebe bringt alles in Rollen spielt auf charmante Art mit Klischees. Das Atelier Kino zeigt den Film mit Franck Dubosc und Alexandra Lamy in den Hauptrollen als Vorpremiere in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln am 3. Juli.

Jocelyn (Franck Dubosc) ist schwer verknallt in Julie (Alexandra Lamy) und kann ihr einfach nicht sagen, dass er gar nicht im Rollstuhl sitzt. - Foto: NFP/Gaumont/TF1 Films

...weiterlesen "Vorpremiere: „Liebe bringt alles ins Rollen“ im Düsseldorfer Atelier"

Ende des 19. Jahrhunderts macht sich eine unerschrockene Frau auf den Weg ins Dakota-Territorium. Sie will den Sioux-Häuptling Sitting Bull portraitieren und wird bald zu dessen Vertrauten, die sich für die Rechte der Native Americans einsetzt. Der Spielfilm Die Frau, die vorausgeht steht in der Tradition moderner Indianer-Filme, wie Geronimo, Der mit dem Wolf tanzt oder jüngst Hostiles – Feinde. Noch vor dem offiziellen Start am 5. Juli zeigt das Cinema in Düsseldorf das Bio-Pic in einer Vorpremiere in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Michael Greyeyes ist die Idealbesetzung für Stammesführer Sitting Bull. - Foto: Tobis/Richard Foreman

...weiterlesen "Vorpremiere: „Die Frau, die vorausgeht“ im Cinema Düsseldorf"

Das Frankreichfest ist mit den Jahren in der Landeshauptstadt zu einer Institution in den Sommermonaten geworden. Angefangen hat alles 2001 mit gerade acht Ständen im Innenhof des Rathauses, zur Feier der deutsch-französischen Freundschaft. Für die 18. Auflage vom 6. bis 8. Juli sind es 140 Aussteller, die französische Lebensart in vielen Facetten bieten.

Kein Frankreichfest ohne Oldtimer-Rallye. Mit dabei auch die Ente. Das Kultauto wird in diesem Jahr 70. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "18. Frankreichfest in Düsseldorf lockt mit Gourmet-Meile und Oldtimer-Rallye an den Rhein"

Sie sind klein, rund und entfalten sobald man draufbeißt, eine Geschmacksexplosion im Mund. Das Herz der leckeren Kugeln besteht aus feinstem dänischem Lakritz, ummantelt mit weißer, Milch- oder dunkler Schokolade, verfeinert mit saisonal unterschiedlichsten Zutaten wie Passionsfrucht, Blaubeeren, Karamell oder Meersalz. Seit drei Jahren lädt der Stand des skandinavischen Unternehmens Lakrids auf dem Düsseldorfer Carlsplatz zu kulinarischen Entdeckungen ein. Am Samstagmittag konnten sich die Marktbesucher nicht nur durch das reichhaltige Angebot mit den Saison-Highlights Sanddorn und wilden Blaubeeren probieren, sondern auch in die Kunst des Blumenbindens einführen lassen.

Carlotta Quirich und Stefan Zappe von "Lakrids" auf dem Düsseldorfer Carlsplatz. - Foto: C. Hötzendorfer

...weiterlesen "Lakritz für Feinschmecker auf dem Düsseldorfer Carlsplatz"

Brain Eno, Ultrafox, die Eurythmics und David Bowie nahmen mit ihm auf und wurden nachhaltig von ihm beeinflusst. Konrad „Conny“ Plank war einer der innovativsten Musikproduzenten seiner Zeit und gilt als ein Wegbereiter des Elektropops. In Kooperation mit dem Open-Source-Festival zeigt das Düsseldorfer Atelier Kino am 15. Juni den Dokumentarfilm Conny Plank – The Potential of Sound. Regie führte Connys Sohn Stephan. Ralf Brendgens (Hitsville) übernimmt die musikalische Umrahmung im Foyer.

Sondervorstellung: Conny Plank – The Potential of Sound.  15. Juni, Atelier Kino, Graf-Adolf-Straße 47, 40210 Düsseldorf. Beginn: 21 Uhr. Eintritt: 10,- Euro/8,- Euro mit Gilde-Pass.

Infos und Anmeldung unter: https://filmkunstkinos.de/specials/

CH

 

© Rhein-Ruhr-Kultur.net 2018 powered by Silent Tongue Productions

„Die 68er haben uns die antiautoritäre Gesellschaft, die Frauenbewegung und ein gelebtes Verständnis von Demokratie gebracht. Darauf sollten wir stolz sein“, sagt Gretchen Dutschke. Sie war im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage zu Gast im Palais Wittgenstein und diskutierte mit der Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal über das Erbe ihrer Generation.

Gretchen Dutschke (r.) signiert ihr Buch im Palais Wittgenstein, l. Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal. - Foto: c. Hötzendorfer

...weiterlesen "Gretchen Dutschke zu Gast bei den Düsseldorfer Literaturtagen"

In diesen Tagen startet die Fußball WM und alles schaut nach Moskau. Regisseur Stanislaw Mucha lenkt den Blick jedoch auf einen Teil Russlands, den hierzulande kaum jemand kennt: die Region Kolyma in Sibirien. Dort verbindet „die Straße der Knochen“ die Städte Magadan und Jakutsk. Die Trasse führt durch eine Gegend, die früher das Zentrum sowjetischer Straflager war, der berüchtigten Gulags. Mucha und sein Team trafen auf ihrem Roadtrip Menschen, die auf sehr unterschiedliche Weise mit der Vergangenheit ihrer Heimat umgehen. Zur Vorpremiere besuchte der Filmemacher das Metropol-Kino in Düsseldorf.

Das Filmteam vor einer Schaukel für das Kind eines Lagerwächters; gebaut von einem Gulag-Häftling in der radioaktiven Todeszone eines Uranbergwerks. - Foto: © W-film – TAG/TRAUM Filmproduktion

...weiterlesen "Stanislaw Mucha stellt „Kolyma“ im Düsseldorfer Metropol-Kino vor"

Eine positive Bilanz ziehen Mischa Aschmoneit, Maurice Uhrhan und Ben Lowinski für das Kulturprojekt Zakk findet Stadt. Drei Jahre lang waren sie dafür in verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen aktiv und verbanden soziales Engagement mit Kulturangeboten. In Rath, Oberbilk, Eller und Wersten wurden Konzerte, Poetry Slams oder Workshops organisiert. Besonders stolz sind alle auf ihr Urban Gardening-Konzept mit Hochbeeten und einem Stadtteilgarten in Wersten.

Gemeinsam Hochbeete anlegen, war ein Angebot des Düsseldorfer Projekts "Zakk findet Stadt". - Foto: Ben Lowinski/Zakk

...weiterlesen "Düsseldorfer Projekt „Zakk findet Stadt“ feiert Abschluss mit großem Open Air Konzert"